Archive for Schreibwettbewerb

Spukhaus: Reihenfolge der Geschichten

Die Reihenfolge der Texte der Spukhaus-Anthologie steht fest:

Sven Liewert: Und die Hoffnung stirbt zuletzt
Gerd Scherm: Ein folgenschweres Stipendium
Angela Mackert: Der Spiegel
Maren Frank : Geisterküsse
Nadine Muriel: Wohnung Nummer Acht
Karin Jacob: Immer das Gleiche
Stefan Cernohuby: Das Wunschhaus
Konstanze Hunold: Das Spukhochhaus oder: Hel
Thomas Strehl: Jimi
Maike Schneider: Eleonores Haus fürs Leben
Karsten Beuchert: Zwergenheim

Alle Autoren arbeiten mit Hochdruck am Feinschliff ihrer Texte, drei Geschichten befinden sich bereits im Schlusslektorat. Die Herausgeberinnen Tatjana Stöckler und Simone Edelberg brüten über den Entwürfen von Prolog, Epilog und den verwebenden Zwischentexten. Auch die Auswahl der eingereichten Illustrationen ist fast abgeschlossen. Kurz: es geht mit großen Schritten voran!

Advertisements

Autoren der Spukhaus-Anthologie stehen fest

Voller Stolz gebe ich die Autoren bekannt, die in der aktuellen Spukhaus-Anthologie der Edition Geschichtenweber vertreten sind:

Gerd Scherm: Ein folgenschweres Stipendium
Thomas Strehl: Jimmy
Stefan Cernohuby: Das Wunschhaus
Maike Schneider: Eleonores Haus fürs Leben
Maren Frank : Geisterküsse
Nadine Muriel: Wohnung Nummer Acht
Angela Mackert: Der Spiegel
Konstanze Hunold: Hel
Sven Liewert: Und die Hoffnung stirbt zuletzt
Karsten Beuchert: Heim der Zwerge
Karin Jacob: Immer das Gleiche

Die ausgewählten elf Autoren und ihre Texte haben mich überzeugt. Ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit.

Herzlichst

Christobal J. Satànchia

Dankeschön!

Verehrte Freunde der Literatur und bildenden Künste,

ich muss gestehen, ich bin überwältigt: 49 Geschichten haben uns erreicht, ein Gedicht und 30 Illustrationen. Die Qualität der eingereichten Beiträge ist überdurchschnittlich hoch. Keine leichte Arbeit also für meine Herausgeberinnen, aus der Vielzahl der Texte die elf auszuwählen, die in die Anthologie aufgenommen werden sollen. Aber ich bin zuversichtlich, dass die Damen mir und meinen Ansprüchen gerecht werden.

Ergebenste Grüße

Christobal J. Satànchia

« Previous entries